Giemaulpaar Session 2012/13

Giemaulpaar 2012/2013

Stefan † II. & Julia I.

Stefan Weiss wurde am 25.06.1982 in Würzburg geboren, seine Ehefrau und Pagin Julia Weiss, geb. Zirkelbach erblickte am 22.12.1987 in Würzburg das Licht der Welt.

Stefan absolvierte nach dem qualifizierenden Hauptschulabschluss an der Vinzentinium Hauptschule von 1997 bis 2000 eine Ausbildung zum Steinmetz bei der Firma Josef Hofmann in Versbach. Dort ist er bis heute tätig.

Julia erlangte 2004 an der Mädchenrealschule der Englischen Fräulein (Maria Ward) die Mittlere Reife. Anschließend absolvierte Sie von 2004 bis 2007 eine Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten bei der Landesversicherungsanstalt Unterfranken (die heutige Deutsche Rentenversicherung Nordbayern). Dort ist sie bis heute im Fachbereich der Rehabilitation tätig.

Stefan war schon als Kind faschingsbegeistert. Doch aktiv ins Geschehen ist er erst gekommen, als er Julia kennengelernt hat. So ist er in der Session 2009/2010 ins berühmtberüchtigte Hätzfelder Männerballett eingetreten und startete seine Karriere als Tänzer. Inzwischen ist er stellvertretender Sprecher der Gruppierung. Vor seiner aktiven Zeit als Tänzer, hat sich Stefan seine freie Zeit mit dem Fussballspielen vertrieben. Aktuell spielt er beim Bezirksligisten Post SV Sieboldshöhe Würzburg.

Julia selbst hat bereits im zarten Alter von 7 Jahren in der Wichtelgarde der Gilde das Tanzen begonnen. Nach drei Jahren wechselte sie in die Juniorengarde, um dort die Elemente des Marschtanzes zu erlernen. Nach erfolgreichen vier Jahren wechselte Sie in die Giemaul-Garde. Dort tanzt sie nun seit zehn Jahren und schwingt auch heute noch in dieser Gruppe das Tanzbein.

Seit dieser Session trainiert Sie zusätzlich die Aufbaugruppe der Gilde Giemaul und bringt dort den Kleinsten der Gilde das Marschtanzen bei.

Für Julia war schon im Kindesalter klar, dass sie einmal als Pagin an des Giemaul´s Seite den Hätzfelder Fasching regieren möchte. Und auch Stefan war schnell von dieser Idee begeistert.

Das auch Stefan schnell mit dem Hätzfelder Faschingsvirus infiziert wurde, ist nicht verwunderlich. Denn der ehemalige, langjährige Sitzungspräsident der Gilde Giemaul, Heinz Bonfig, ist Julias Großonkel. Auch Julias Eltern standen schon als Giemaulpaar auf Hätzfeld´s Bühne, nämlich im 44jährigen Gildenjubiläum 2010. So war für beide ganz klar: „Wir wollen das Giemaulpaar sein!“

So eignet sich wohl für die beiden kein besserer Zeitpunkt als die Session 2012/2013, denn erst am 14.07.2012 haben sie sich das Ja-Wort gegeben und mit der Familie und vielen Freunden der Gilde Giemaul ein rauschendes Hochzeitsfest gefeiert.

Für Sie ist es eine große Ehre Hätzfeld´s Giemaulpaar zu sein und das Narrenschiff für ein Jahr anzuführen. Denn für beide aktiven Mitglieder ist die Gilde Giemaul schon jetzt wie eine große Familie. Diesen Zusammenhalt wollen sie in ihrer Giemaulzeit bestärken.

O-Ton des neuen Hätzfelder Giemaulpaar:

Wir freuen uns auf ´ne tolle Zeit,

mit Jubel, Trubel, Heiterkeit.

Schunkeln, Singen und auch Lachen

sollen uns viel Freude machen.

Nun wollen wir in die Session starten

und nicht mehr länger warten.

Wir freuen uns, das ist ganz klar,

auf ein super tolles Jahr.

So wünschen wir euch viel Spaß in diesem Bau

mit einem donnernden Hätzfeld Helau!

Euer Giemaulpaar Stefan II.und Julia I.