Wichtelgarde

Die Wichtelgarde

Unsere Wichtelgarde

Unsere Mädchen sind im Alter von 6 bis 11 Jahren und haben zweimal in der Woche Training.

Für den Marschtanz immer am  Freitag von 16.45 Uhr bis 17.10 Uhr im Impuls in der Winterhäuser Straße und für den Schautanz immer am Dienstag von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr  in der kleinen Turnhalle der Waltherschule. Die Trainerinnen sind Diana Schellenberger, Nadine Schuhmann, Betina Gollwitzer und Ricarda Wegmann.

 Der Marschtanz:

Beim traditionellen Marschtanz kommt es neben der exakten Ausführung der Schrittfolgen vor allem auf die Sportlichkeit der Tänzerinnen und Tänzer an. Elemente wie Spagat, Standspagat, Grätschsprung und Rad gehören ebenso zum Tanz wie Drehungen und Sprünge. Diese Elemente erfordern ein hohes Maß an Körperspannung, Koordination und Dehnfähigkeit.

Damit die Tänzerinnen und Tänzer diese Elemente erlernen und später im Tanz gleichmäßig präsentieren können, ist kontinuierliches Training notwendig. Darum gehört zu jeder Trainingseinheit ein ausführliches Aufwärmtraining, bei dem nicht nur Ausdauer und Kraft trainiert werden, sondern auch Dehnfähigkeit und Balance.

Der Schautanz:

Die Schautanztrainerinnen überlegen sich jedes Jahr ein schönes Thema, suchen dazu passende Musik und nähen tolle Kostüme für die Mädels.

Sie lernen verschiedene Schrittkombinationen und Akrobatik, das macht das Training interessant und abwechslungsreich. Eine zuverlässige, regelmäßige Teilnahme ist auch hier unabdingbar.

Im Schautanz ist neben Exaktheit auch ein gewisses Maß an Schauspielerei gefragt. Das Vertanzen eines Themas oder einer Geschichte ist die hauptsächliche Abgrenzung zum Marschtanz.

Das ganze Jahr tatkräftig unterstützt werden die Wichtel von den Betreuerinnen Anja Herte, Nathalie Jacob und Carina Marshall. Sie sorgen zum Beispiel für einen reibungslosen Ablauf eines Trainingstages und sind vor allem im Fasching als Hilfe unersetzlich.

Selbstverständlich wird bei uns nicht nur schweißtreibend trainiert. Die Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit wird durch gemeinsame Unternehmungen wie Feste, Weihnachtsfeiern, Kinobesuche und ähnlichen Unternehmungen gestärkt.

Der Preis für die ganzjährige Mühe sind die Auftritte im Radlersaal, in den Seniorenheimen der Stadt Würzburg und natürlich die Gardetanzturniere, die wir gerne besuchen.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie sich gerne mit uns direkt in Verbindung setzen.